Freitag, 26. Oktober 2007

Workshop Formulardesign Teil 5: Tipps + Tricks II

Funktionsfeld
Das Funktionsfeld - wie bereits in Teil 4 beschrieben - eignet sich hervorragend, um neue, nicht vorhandene Felder sich selbst zu erstellen. Aber auch vorhandene Felder lassen sich hierdurch ersetzen, um das bestehende Design weiter zu verbessern.
Hierzu ein Beispiel:
In den Zusatzinformationen wurden die Zusatzfelder 1 +2 belegt - beide mit dynamischem Inhalt. Sollen diese beiden Felder hintereinander im Formular platziert werden, wird der Abstand nie gleich sein und häßliche Lücken entstehen.
Lösung:
Einfach ein Funktionsfeld einfügen und als Formel Zusatzfeld1 &" "& Zusatzfeld2 eintragen. Hierdurch wird der Abstand zwischen den Zusatzfeldern immer genau ein Leerzeichen betragen, egal wie lang die Felder wirklich sind. Diese Vorgehensweise bietet sich auch für das Gestalten der Bankverbindung im Fuß an.

Wasserzeichen / Hintergrundbild
Ein Wasserzeichen / Hintergrundbild auf seinen Formularen drucken sieht immer sehr professionell aus und ist auch sehr einfach. Einfach auf den Namen der Formularvariante mit der rechten Maustaste klicken und die Option "Hintergrundbild einstellen" wählen. Hierbei kann für die erste und die Folgeseiten jeweils ein anderes Bild eingestellt werden.
Achtung:
Der ReportDesigner verblasst das Bild nicht automatisch - aber kein Problem: einfach über ein beliebiges Zeichenprogramm die Helligkeit die Bildes vorher vergrößern und den Kontrast verändern.

Tabelliereffekt
Auch eine sehr nützliche Funktion - vorallem beim Listendruck. Der Tabelliereffekt wird, genau wie das Hintergrundbild, über die rechte Maustaste auf den Namen der Reportvorlage eingestellt. Hierbei kann die Tabellierfarbe selbst bestimmt werden.
Achtung:
Der Tabelliereffekt wirkt nur auf den mittleren Bereich eines Formulars, also nicht auf Kopf- und Fussbereiche.

Keine Kommentare: