Donnerstag, 25. September 2008

Workshop Finanzbuchhaltung: Anlagenverkauf

Der Verkauf von Anlagen, die im Anlagenverzeichnis erfaßt wurden und auf die Abschreibungen getätigt werden, muß mit den folgenden Schritten erfolgen:


1.Der Anlagenabgang muß im Anlagenstamm eingetragen werden. Dies geschieht dadurch, daß im Feld Abschreibungen für das laufende Jahr der Restbuchwert der Anlage mit negativem Vorzeichen eingetragen wird. Der Restbuchwert ermittelt sich aus der Summe der Abschreibungen der Folgejahre plus 1 DM (die immer als Restwert beibehalten wird). Soll im Jahr des Anlagenabgangs noch AfA genutzt werden, so ist diese vom Restbuchwert abzuziehen.
Dies sorgt dafür, daß die Differenz zwischen Wert der Anlage zum 1.1. und dem Restbuchwert als Abschreibung für das laufende Jahr gebucht wird und im Anlagenverzeichnis der Anlagenabgang vermerkt wird.
2.Der ermittelte Restbuchwert muß als versteuerte Einnahme-Buchung auf ein Anlage-Konto erfolgen.
3.Falls der Verkaufspreis nicht mit dem Restbuchwert übereinstimmt, muß die Differenz bei Mehrerlös als Einnahme- bzw. bei Mindererlös als Ausgabe-Buchung auf ein Einnahmen- bzw. Ausgaben-Konto mit entsprechendem Buchungstext gebucht werden.

Keine Kommentare: