Dienstag, 16. Dezember 2008

Workshop Finanzbuchhaltung: Aktive / Passive Rechnungsabgrenzung

Sollen Aufwendungen bzw. Erträge als Aktive/Passive Rechnungsabgrenzung gebucht werden, ist es notwendig die Kosten und Erträge periodengerecht abzugrenzen. Am 31.12. des Abschlußjahres sind die betreffenden Aufwandskonten durch eine "Aktive Rechnungsabgrenzung" bzw. die Ertragskonten durch eine "Passive Rechnungsabgrenzung" zu berichtigen. Somit werden die Aufwendungen und Erträge in der GuV korrekt ausgewiesen. Zu Beginn des neuen Buchungsjahres müssen dann die Posten der Rechnungsabgrenzung aufgelöst werden, indem Sie auf das entsprechende Aufwand- b.z.w. Ertragskonto umgebucht werden.

Direkte Rechnungsabgrenzungen: Ausgaben und Einnahmen des laufenden Geschäftsjahres, die Aufwendungen und Erträge des nächsten Jahres betreffen, können bereits direkt bei Zahlung entsprechende abgegrenzt werden. Dadurch erübrigt sich zum Jahresabschluß eine besondere Überprüfung aller Ausgaben und Einnahmen auf Ihre periodengerechte Abgrenzung.

Keine Kommentare: