Montag, 6. Januar 2014

Steueränderungen 2014

Im Jahr 2014 treten wieder zahlreiche Steueränderungen in Kraft. Das Problem dabei: Viele dieser Änderungen lassen sich nicht ohne weiteres aus dem Gesetz entnehmen. Sie stehen in Verwaltungsanweisungen oder ergeben sich aus neuen Urteilen des Bundesfinanzhofs.

Steuerliche Änderungen gibt es im kommenden Jahr sowohl explizit für Unternehmer als auch generell für alle Steuerzahler. So ändern sich für Betriebsinhaber unter anderem die Vorgaben für Vorsteuerabzug, es gibt neue Nachweispflichten für EU-Lieferungen sowie Neues bei der Versteurung von Dienstwagen und die Grunderwerbssteuer steigt.

Quelle:
www.deutsche-handwerks-zeitung.de/die-wichtigsten-steueraenderungen-2014


Zu den wichtigsten Steueränderungen 2014 zählen der höhere steuerliche Grundfreibetrag und die Reform des Reisekostenrechts. Außerdem gelten ab dem neuen Jahr neue steuerliche Bestimmungen bei der privaten und betrieblichen Altersvorsorge. Die meisten Arbeitnehmer dürften von den Änderungen bei der Steuer profitieren. Außerdem soll die vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) das Besteuerungsverfahren vereinfachen.

Quelle und Details:
 www.finanzen.de/news/14896/steueraenderungen-2014-das-ist-neu-bei-der-steuer