Freitag, 14. Februar 2014

Shoppen im Internet: Einheitliche EU-Regeln

Shoppen im Internet

Einheitliche EU-Regeln Ob Smartphone, Kleidung oder Bücher - wer gerne und viel im Internet bestellt, muss sich ab 2014 auf Änderungen beim Online-Kauf einstellen. Zum ersten Mal gelten dann EU-weit einheitliche Regeln für das Widerrufsrecht. In allen Mitgliedsländern können Kunden ihre abgeschlossenen Verträge innerhalb einer 14-Tages-Frist nach Erhalt der Ware widerrufen. Neu ist, dass Kunden dies dem Händler künftig ausdrücklich erklären müssen; das heißt, sie müssen ihn schriftlich darüber informieren. Bisher galt eine kommentarlose Rücksendung als Widerruf. Nach der Ankündigung muss der Kunde die Ware binnen 14 Tagen zurückschicken. Der Verkäufer ist dann verpflichtet, ihm den Kaufpreis innerhalb von zwei Wochen zu erstatten. Gas- und Stromlieferverträge, die online oder am Telefon abgeschlossen werden, können künftig ebenfalls widerrufen werden. Die Regelung, dass ein Online-Händler die Retoure-Kosten übernimmt, wenn der Warenwert 40 Euro übersteigt, gilt von Mitte Juni an nicht mehr. Die Kosten kann der Händler dann dem Kunden in Rechnung stellen.