Montag, 21. Juli 2014

Vier Tipps, um Auftragsbearbeitung und Buchhaltung zu vereinfachen

Vier Tipps, um Auftragsbearbeitung und Buchhaltung zu vereinfachen

Flexible Unternehmen lassen sich nicht von Buchhaltung und Angebotsbearbeitung ausbremsen – sondern formen daraus schlanke Geschäftsprozesse für mehr Erfolg.

Noch nie zuvor konnten sich Selbstständige und Firmen auf so effiziente Produktionsmethoden sowie bequem zugängliche Wissensquellen verlassen wie heute. Das gilt insbesondere auch für Auftragsbearbeitung und Rechnungswesen. Oftmals als notwendiges Übel verrufen, tragen die betriebswirtschaftlichen Disziplinen doch signifikant zum Erfolg von Unternehmen bei.

Daher lohnt es sich für Organisationen, ihren bisherigen Umgang mit Angeboten, Rechnungen und Abschlüssen zu überdenken. Traditionell die Domäne staubiger Aktenordner konnten fehlerträchtige Tabellenkalkulationen die Buchhaltung in kleineren und mittelgroßen Firmen kaum wesentlich verbessern. Erfolgreiche Geschäfte setzen darum auf zeitsparende Softwareassistenten, weitgehend automatisierte Prozesse und möglichst wenige Medienbrüche.

Entsprechende Lösungen bilden Geschäftsvorgänge bereits mit ihrer Oberfläche ab. Statt alle Funktionen auf einmal anzubieten, werden Anwender Schritt für Schritt durch Prozesse geführt.


weiterlesen unter:
4 Tipps zur Auftragsbearbeitung und Buchhaltung

Keine Kommentare: